Ablauf einer Leberreinigung

Nachfolgend wird der Ablauf einer Leberreinigung beschrieben, wenn man sich an den Vorgaben von Dr. Hulda Clark orientiert:

Sie benötigen pro Leberreinigung

1. Tag – Vorbereitung

Am ersten Tag der Leberreinigung muss man vor allem auf eine fettarme Ernährung achten. Man kann Frühstück und Mittagessen ganz normal zu sich nehmen, allerdings muss alles ohne Fett zubereitet werden, weder Öl noch Butter oder Margarine dürfen konsumiert werden. Bis 14 Uhr darf man essen, bis um 16 Uhr darf man noch Flüssigkeit zu sich nehmen, danach darf man nichts mehr essen, auch keine Vitamine einnehmen.

Leberreinigung mit Grapefruit und Bittersalz

grapefruitUm 17.30 Uhr beginnt man dann mit der Zubereitung des Bittersalzes, dafür gibt man 100 Gramm davon in ein größeres Gefäß und füllt es mit 800 ml kaltem Wasser auf, so dass man eine Flüssigkeitsmenge von 900 ml hat. In den nächsten 30 Minuten rührt man die Flüssigkeit immer wieder um, damit sich das Salz optimal auflösen kann. Um 18 Uhr trinkt man etwa 225 ml von diesem Salzgemisch, auch um 20 Uhr trinkt man nochmal die gleiche Menge.

Um 21.45 Uhr gibt man die 125 ml Olivenöl in ein zweites Gefäß, das sich dicht verschließen lässt. Anschließend werden die beiden Pampelmusen ausgepresst, bis man eine Tasse zu einem Viertel gefüllt hat. Nachdem man das Fruchtfleisch herausgefischt hat, schüttet man den Grapefruit-Saft zum Olivenöl hinzu, verschließt den Behälter gut und schüttelt das Gemisch kräftig. Der Grapefruit-Saft muss unbedingt ganz frisch sein, denn nur dann bekommt man durch das Schütteln irgendwann eine wässrige Mischung.

Bevor man um 22 Uhr dieses Saft-Öl-Gemisch zu sich nimmt, sollte man noch einmal zur Toilette gehen. Anschließend legt man sich umgehend ins Bett und legt sich für 20 Minuten auf die rechte Seite und zieht dabei das rechte Bein an. Das Liegen ist absolut wichtig, denn nur dann können die Steine aus dem Körper ausgeschwemmt werden. Deshalb ist es notwendig, sich nach dem Trinken des Saft-Öl-Gemisches so schnell wie möglich ins Bett zu legen.

Nun kann man beruhigt einschlafen, denn das Bittersalz öffnet die Gallengänge, so dass man keine Schmerzen haben sollte. Die Gallengänge können sich noch besser weiten, wenn man vor dem Schlafen noch eine Wärmflasche auf dem Bereich der Leber platziert.

Tag 2 – Reinigung

Wenn man am nächsten Morgen aufwacht trinkt man wieder 225 ml der Salz-Lösung, allerdings auf keinen Fall vor 6 Uhr! Danach muss man sich sofort wieder ins Bett legen, um 8 Uhr wird dann der Rest der Salz-Lösung getrunken.

Nun muss man sich nicht mehr unbedingt hinlegen, es ist jedoch von Vorteil, wenn der Körper während der Reinigung entspannt. Um 10 Uhr trinkt man etwas stilles Wasser oder einen Fruchtsaft nach eigener Wahl, 30 Minuten später isst man ein wenig Obst. Weitere 30 Minuten später kann man dann wieder normal essen, allerdings sollte die Kost leicht sein. Am Abend kann man dann wieder ganz normal essen, nun sollte man sich auch wieder vollkommen normal fühlen.

26 Kommentare zu Ablauf einer Leberreinigung

  1. Wenn man sich an diese Anleitung hält, klappt alles wirklich einwandfrei. Ich musste nachts auch nicht zur Toilette, erst um ca. 5:00 morgens wieder. Der Körper hat also viel Zeit um sich in aller Ruhe von den Steinen zu befreien.
    Tipp für die Ernährung ab Mittag des 2. Tages: warme Karottensuppe, über den Rest des Tages verteilt verzehrt, wirkt sich nach erfolgter Leberreinigung bestens aus! Dazu viel Flüssiges trinken, wie Tees und Wasser, da doch viel an Flüssigkeit ausgeschwemmt wird, auch am zweiten Tag immer noch. Leichte Kopfschmerzen sind dafür ein Anzeichen und verschwanden bei mir, nachdem ich wieder ausreichend Wasser und Tee getrunken hatte. Elektrolyte nicht vergessen, also die Suppe auch salzen, denn die werden im Zuge der Reinigung auch vermehrt aus dem Körper gespült!
    LG Brigitte

  2. Hallo, bin gerade bei meiner achten Reinigung.Habe bis jetzt ca 800-1000 Steine ausgeschieden. Mir geht ganz gut dabei, nur das absolute aha Erlebnis hatte ich noch nicht. Die vegane Woche fällt mit etwas schwer, ganz zu schweigen von dem Ölgemisch,bäääh. Aber was tut man nicht alles für die Gesundheit

  3. Wie oft hintereinander und mit welchen Zwischenräumen kann man eine Leberreinigung machen, bis man das Gefühl hat, dass jetzt alle Steine und Gries draußen sind.

  4. Alexandra Auer // 11. Juli 2016 um 12:30 // Antworten

    Hallo, ich habe gerade eine Gallenreinigung hinter mir und musste nun erfahren, dass man die nur bei abnehmendem Mond machen soll. Da ich eh auch noch eine 2. Reinigung plane in 3-4 Wochen, werde ich darauf achten. Meine Steine gingen vor der eigentlichen Reinigung ab und zwar nach der 2. Portion Bittersalz trinken, bei der eigentlichen Reinigung mit Grapefruit und Öl kam nichts mehr, deshalb bin ich etwas enttäuscht und hoffe, dass es nicht am Mond lag.

  5. ist eine Darmreinigung = einer Leberreinigung, da die Produkte welche ich einnehme die gleichen sind?

  6. Hallo !

    ich habe die Reinigung genau nach Anleitung gemacht mit meinem Mann parallel zusammen. Ich bin nachts gegen 02.30 Uhr mit Krämpfen aufgewacht und gleich zur Toilette. Ich entleerte mich knallartig und danach ist mein Kreislauf zusammengebrochen. Mein Mann eilte mir zur Hilfe und nachdem ich wieder zu Bewusstsein kam, kollabierte mein Mann. Wir sind beide in die Badewanne geknallt – bei mir war es dann eine Gehirnerschütterung, bei meinem Mann ein Rippenbruch, eine Platzwunde an der Stirn und ein gequetschter Finger. Ich schreibe diesen Kommentar, damit man auch erfahren kann, das man solche Reinigungen auch unter einer gewissen Aufsicht durchführen sollte. Ich darf gar nicht daran denken wenn einer von uns alleine gewesen wäre. Also immer schön vorsichtig sein !!

    • Hi

      Die leberreinigung macht man immer unter Beobachtung da es eben auch zu Fieber usw. kommen könnte!

      Ihr müsste penibel euch an den Plan halten und die Schritte umsetzen!

      Wenn nicht passiert eben sowas !

  7. Hallo an alle hier,

    Welche alternative gibt es zu Grapefruit, diese gehen für mich leider nicht. Orange, Zitrone was ist zu empfehlen.
    Danke schon mal für die Antworten.

  8. Hallo,

    man kann Grapefruit durch Orangen- + Zitronensaft ersetzen. Mache ich auch so. Das Bittersalz kann man durch Magnesiumcitrat ersetzen, schmeckt nicht so schrecklich.

    Ich richte mich allerdings nach den Angaben aus dem Buch von Andreas Moritz (Die wundersame Leber- und Gallenblasenreinigung). Die sind angenehmer zu vertragen.

    Ich habe das nun schon mehrmals gemacht und hatte nie Schwierigkeiten. Ich kann super durchschlafen und auch die Toilettengänge am nächsten Tag sind nicht dramatisch – eher interessant. Meine unerklärlichen Bauchschmerzen sind seitdem verschwunden.

    Ganz wichtig jedoch: GENAU an die Angaben im Buch halten, damit es keine Nebenwirkungenhalten gibt.

    MfG

  9. Trimagnesiumdicitrat ist es das gleiche wie Magnesiumcitrat?
    Finde sonst nichts in derart.

  10. Hallo Leute,
    ich habe nun meine 1 Gallenblasen, Lebereinigung durchgeführt…mir war in der Nacht , nach Einnahme des Grapefruit/ öl Getränk schlecht und ich habe mich auch furchtbar übergeben….am nächsten Morgen hab eich nur `flüssiges Ausscheiden, und es blubbert den ganzen Tag aber NICHT 1 stein ist rausgekommen….und nun?
    Habe vorher schon 2 Wochen Darmreinigungen durchgeführt un werde das auch morgen noch einmal machen.Und nun????

  11. Barbara Dekan // 17. Dezember 2017 um 8:12 // Antworten

    Ich habe die erste leberreinigung gemacht und es hat alles sehr gut geklappt.
    In der Nacht musste ich gar nicht zur Toilette, hatte aber ein paar kurze Krämpfe einige Stunden nach dem Trinken der Öl Mischung.
    Am Morgen nach der ersten Bittersalz Portion ging dann die Entleerung los. Ca 10 Ausscheidungen innerhalb von 2,5 Std. Danach seltener.
    Es gingen auch einige Steine ab jedoch nicht allzu viele was wahrscheinlich daran lag dass ich mich grundsätzlich vegetarisch und relativ gesund ernähre.
    Alles in allem eine sehr gute Methode um sich zu entschlacken und sich wohler zu fühlen! Werde es sicher wiederholen!

  12. Hallo zusammen,
    Bei mir hat alles super geklappt, bis ich nachts aufgewacht bin und super starken Durst hatte. Vorsichtig hab ich dann Wasser getrunken. Sonst ging alles gut. Und es hat hervorragend und mit erschreckend vielen Steinen geklappt. Das fand ich erstaunlich, denn die Gallenblase ist nicht besonders groß.
    Für die, die fragen, Leberreinigung oder Gallenblasenreinigung ist eigentlich das gleiche. Einfach anatomisch mal anschauen, wo die Gallenblase liegt. Die Leber produziert die Gallenflüssigkeit, welche teils in der Gallenblase gespeichert wird.

  13. Wie soll man diese Öl-Saft-Mischung runterbekommen? Muss es unbedingt so viel sein? Ich verwende sonst so gut wie kein Öl.

  14. Ich würde gerne eine LeberReinigung durchführen, habe aber schon seit vielen Jahren keine Gallenblase mehr. Nachdem hier immer von Leber- und GallenReinigung und von Steinen berichtet wird, bin ich etwas verunsichert. Geht das auch ohne Gallenblase? Macht das Sinn?

  15. Hallo,
    Habe jetzt mit ca. 6 Monaten Pause meine 5. Gallenreinigung gemacht. Hatte zwischendurch das Gefühl, es klemmt, wei zu groß und Parasiten im Körper waren. Konnte es an den Ausscheidungen erkennen. Habe Parasitenkur jetzt in der Pause gemacht mit mit Kieselgur und Zeolite, bzw. Tropfen von Hulda Clark gemacht. Diesmal ging es mir besser und jedesmal pasdiert irgendwas. Nehmt tote Zãhne raus. Es hilft nichts, das hat mir der Körper sehr deutlich nach der 3. Reinigung gesagt. Danach war Ölziehen auch ganz anders. Die Gifte zeigen sich in ficken weißen Schãumen. Nun nehme ich nur moch Alepposeife, selbstgemachtes Zahnnpulver, Mundspülung und Olivenöl zur Körperpflege. Jetzt bekomme ich endlich flachen Bauch nach fast 50 Jahren. Die Gifte machen uns krank. Meine Schilddrüsentabletten habe ich weg geschmissen, weil ich mehr Symtome mit wie ohne habe. Mache jetzt nach 14 Tagen wieder Reinigung, weil man nicht immer Biograpefruits bekommt. Der Mond ist relativ egal bei mir. Aber versuche mich meist danach zu richten. Hört immer auf euren Körper und ja ich hatte sonst auch Herzrasen und Übelkeit. Diesmal war es alles nicht! Dran bleiben, aber erst Parasitenkur machen. Es lohnt sich! Werde immer jünger und meine Altersflecken verschwinden.

  16. Anne Schmidt // 13. April 2018 um 0:05 // Antworten

    Hallo,mit Erstaunen lese ich immer wieder von den vielen Steinen die abgehen.Ich selbst habe auch schon 4 Mal eine Leberreinigung gemacht und habe jedes Mal mindestens 30 hell bis dunkelgrüne Fettböllchen ausgeschieden.
    Für mich handelt es sich dabei um das Öl das sich zusammen mit der, durch das viele Olivenöl auf einmal und der sehr stark angeregte Gallenflüssigkeitsproduktion zusamme zu solchen verschiedenen mehr oder weniger runden Gebilden formt.Die Gallenblase wird durch Bittersalz, Fruchtsäure und Fett stark zur Gallenflüssigkeitsproduktion angeregt.Dabei kann dann auch evt.vorhandener Grieß mit abgehen.Wenn man Steine hat kann sicher auch mal der eine oder andere Stein mit ausgeschwemmt werden.Deshalb können ja bis zu 10 Reinigungen erforderlich sein ehe sich ein Stein, dunkel bis schwarz und eher härtere Konsistens mit abgehen.
    Wenn mit dieser Methode auch nicht immer Grieß oder Steine abgehen zur Anregung der Gallenflüssigkeitsproduktion ist sie bestens geeignet.Diese wiederum ist ja sehr wichtig für eine gute Verdauung.
    Fazit.Es ist sicherlich eine sehr gute Methode die meiner Erfahrung nach aber möglichst nicht alleine zu Hause durchgeführt werden sollte.Auch ich kenne diese starken Kreislaufbeschwerden die im ungünstigsten Fall zu oben genannten Verletzungen führen können.

    P.S.Die Gallenblase ist gar nicht so groß um die vielen oben beschriebenen bis zu 1000 Steine speichern zu können.
    Bei abnehmenden Mond kann der Körper besser ausscheiden.Bei zunehmenden Mond nimmt er besser Stoffe auch.Auch die,die wir nicht wollen.😊

  17. Leberreinigung wie oben beschrieben durchgeführt, keine Steine, alles öl in kleinen Klumpen. Gut verlaufen, keine Probleme, bin nur den ganzen anschließenden Tag müde mit Kopfschmerzen.

  18. Mit Schüssler-Salz Nr. 10 deutlich entspannter und kreislaufschonend. Allerdings braucht man dafür gute zehn Tage. Dazu Artischoken und Mariendisteltee, viel Suppen und Gurkensalat mit Salz, Brühe mit Ei und Fadennudel, Kartoffeln rund oder zerstampft, Quark mit Leinöl, Zitrusfrüchte, Haferflocken in Milch. Kein Brot, kein Käse, kein Fleisch.Weiterer Nebeneffekt: ein Kilo weniger…
    Tipp: Am besten am Freitag damit anfangen, ab Montag hat man sich daran gewöhnt und freut sich auf den Sonntag als zehnten Tag.

  19. Ich hatte während der Leberreinigung, ab dem Beginn der Einnahme des Bittersalzes starken Durst. Darf ich dann Wasser trinken oder ist es besser nicht zu trinken um den Erfolg der Leberreinigung nicht zu gefährden? Für Antworten wäre ich dankbar!

  20. Ich habe es letzte Nacht gemacht u auch gut vertragen.Ich werde aber bestimmt ma was schonendere versuchen.

  21. Hallo beisammen,
    Weiss jemand, ob man auch Magnesiumchlorid nehmen kann, satt Bittersalz/MgSulfat oder MgCitrat?

  22. Sascha Michaels // 1. Dezember 2018 um 6:18 // Antworten

    Ich habe heute meine zweite Leberreinigung und warte gerade auf die Entleerung. Die erste Reinigung uns zwei Monaten hat super geklappt und viele Steine kamen raus.
    Ich bin zwar jetzt morgens um 7 etwas müde aber so geht er mir ganz gut.
    Ich habe gerade einen Einlauf gemacht, weil alles etwas blubberte und Gurgelte und habe jetzt wieder ein super Gefühl im Bauch.

    Mir kam allerdings die Frage auf,
    Ob das mit der Reinigung nicht über mehrere Tage wiederholbar ist.
    Heute und morgen wieder Apfelsaft und trinken und gleich morgen wieder ausscheiden usw.
    Dann spare ich mir eine ganze Woche Vorbereitung.
    Hat das schon mal jemand gemacht?
    Lg

  23. Hallo an Alle, wie ist das mit Sommer und Winterzeit?
    Nach welcher Zeit soll die Reinigung durchgeführt werden?

    Danke und viele Grüße
    Julia

  24. Bin gerade bei der Leberreinigung. Die habe ich schon 2x gemacht, wegen meiner Arthrose. Die Leber ist ja das größte Entgiftungs und Filterorgan im Körper. Bei mir sind die 2x auch keine Steine abgegangen, was sicher daran lag, das ich keine Gallensteine hatte. Muss ja nicht Jeder haben. Was für die Leber wichtig ist, sind Bitterstoffe, die wir ja heute kaum noch mit der Nahrung zu uns nehmen. Auch für die Produktion von Vitamin D braucht der Körper zum Aufspalten Fett, natürlich am Besten ungesättigte Fettsäuren. 🙂

  25. Hallo, habe mal eine Frage zu der Vorbereitungszeit. Hatte aus Versehen cremefreaiche ins Mittagessen gemacht, weil nicht mehr an die Milchprodukte gedacht und auch einen Pfannkuchen (also mit Milch und Ei) gegessen, am 5. Tag. Kann ich die Reinigung am 6. Tag jetzt noch durchführen?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*